Archiv der Kategorie ‘Theorie‘

Gerade erschienen: Das Kommunistische

Donnerstag, den 24. März 2016

In diesem Buch soll es ausdrücklich um das KOMMUNISTISCHE gehen, nicht um den Kommunismus. Der Unterschied mag haarspalterisch scheinen. Gemeinhin wird im Begriff des Kommunismus Praxis und Gesellschaftskonzept gleichermaßen erfasst. Das ist möglich, verstellt aber den Blick auf das Werden und die Entwicklung von so bezeichneten Verhältnissen.
Im abschließenden Beitrag von Brie/Brangsch heißt es: „Letztlich [...]

EU ein Rahmen für Alternativen?

Mittwoch, den 30. April 2014

Ende März fand in Helsinki eine Konferenz statt, auf der über ein “neues institutionelles Design” der EU diskutiert werden sollte. Der Konferenzbericht ist auf Mehring1 publiziert. Im Vorfeld der Wahlen zum Europaparlament ist diese Frage durchaus berechtig - geht es doch darum, die Sinnhaftigkeit einer Wahlbeteiligung zu begründen. Unter diesem Gesichtspunkt habe ich meinen Beitrag [...]

Eine biographische Skizze zu Lenin

Sonntag, den 30. Juni 2013

In der Reihe Historische Miniaturen des Karl Dietz Verlages ist gerade eine biographische Skizze zu Lenin erscheinen. Bereits im Dezember 2012 publizierte der Verlag eine überarbeitete Übersetzung eines Aufsatzes von Angelica Balabanoff, einer zeitweiligen Kampfgefährtin, dann Kritikerin Lenins, der in ähnlicher Weise, wenn auch mit anderem biographischen Hintergrund, sich der Person zu nähern versucht . [...]

Owen, Fourier und Marx

Dienstag, den 14. Mai 2013

Gemeinhin stehen in der Traditionslinie der sich auf Marx berufenden Strömungen Owen, Fourier und andere nebeneinander. In der Realität standen sie gelegentlich miteinander aber auch in heftigem Streit. Owens heutiger Geburtstag soll Anlaß sein, auf diese interessante Auseinandersetzung kurz einzugehen.
An einer Stelle nur geht Marx auf die diese Differenz zwischen Fourier und Owen ein. In [...]

Rezension zu “E. Gajdar: Der Zusammenbruch des Imperiums. Lehren für das heutige Russland, Moskau 2012″

Dienstag, den 23. April 2013

Egor Gajdar war einer der Exponenten der Schocktherapie im Russland der ersten Hälfte der neunziger Jahre. Er steht bis heute für politische und konzeptionelle Linie der „Liberalen“, was in etwa der neoliberalen Strömung in anderen Weltregionen entspricht. Das sich Russland nach Aussagen verschiedener WissenschaftlerInnen immer in Extremen bewegt, repräsentiert er in extremer Weise den Glauben [...]

Mal wieder in Moskau

Montag, den 18. März 2013

Vier Jahre ist nun der letzte Besuch in Moskau her. Also erst einmal einen Rundgang dur Nichtpostkarten- und Postkartenmoskau machen. Man merkt das vor allem an der eigenen Sprechfähigkeit und daran, dass einem die gesprochene Sprache der einheimischen schrecklich schnell vorkommt. Und das man die Lage von Metroeingängen vergisst.
Ansonsten ist alles, wie es im [...]

Marx, Kritik und die Diskussion um Pluralität in den ökonomischen Wissenschaften

Donnerstag, den 14. März 2013

Der heutige Jahrestag des Todes von Karl Marx sollte auch Anlass sein, sich daran zu erinnern, wie Marx zu den Erkenntnissen kam. Sein Hauptwerk nannte sich nicht umsonst „Kritik der politischen Ökonomie“. Kritik war hier Methode der Forschung, des eigenen Lernens und der Darstellung gleichermaßen. Betrachten wir unter diesem Gesichtspunkt „Das Kapital“ kann man einige [...]

Wirtschaftsgeschichte

Montag, den 4. März 2013

In der aktuellen Wirtschaftswoche gibt Anne Kunz auf den Seiten 42 und 43 dem Bedauern über die Abwicklung der Wirtschaftsgeschichte an den bundesdeutschen Universitäten Raum. Das iust zweifelsfrei ehrenwert. Nun stimmt es aber nicht, dass Wirtschaftsgeschichte erst seit 1995 abgewickelt wird. Die erste Welle der Abwicklung fällt mit der Zerschlagung der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung der [...]

Theoretisches zu Veränderungen

Sonntag, den 24. Februar 2013

In den Diskussionen über gesellschaftliche Veränderungsprozesse klafft meist eine Lücke zwischen beschriebenen Handlungsnotwendigkeiten, dem wahrscheinlichen und dem tatsächlichen Handeln der Subjekte von Gesellschaftsveränderung. Marx brachte dieses Problem bereits 1845 in seiner dritten Feuerbachthese auf den Punkt:
„Die materialistische Lehre, daß die Menschen Produkte der Umstände und der Erziehung, veränderte Menschen also Produkte anderer Umstände und geänderter [...]

Die EU: Welche Interessen haben die deutschen “Eliten”?

Montag, den 24. Dezember 2012

In der beiliegenden Datei findet sich eine Kurzstudie zu den Interessenlagen der unterschiedlichen Interessengruppen unter den deutschen “Eliten”. weiter zur Studie
Vielleicht in diesem Zusammenhang auch interessant ein Artikel zur Frage, warum die EU bisher eben nicht auseiandergefallen ist. weiter