Archiv der Kategorie ‘Geschichte‘

Gerade erschienen: Das Kommunistische

Donnerstag, den 24. März 2016

In diesem Buch soll es ausdrücklich um das KOMMUNISTISCHE gehen, nicht um den Kommunismus. Der Unterschied mag haarspalterisch scheinen. Gemeinhin wird im Begriff des Kommunismus Praxis und Gesellschaftskonzept gleichermaßen erfasst. Das ist möglich, verstellt aber den Blick auf das Werden und die Entwicklung von so bezeichneten Verhältnissen.
Im abschließenden Beitrag von Brie/Brangsch heißt es: „Letztlich [...]

Russland, Deutschland und ein Buch

Freitag, den 4. Dezember 2015

Eine Wirtschaftszeitung bezeichnete das Nauman-Gaidar-Forum, das am 26.11.15 unter der Überschrift „Deutsch-russische Beziehungen unter geänderten Vorzeichen. Wirtschaftskooperation in Zeiten von Sanktionen und neuen Allianzen“ als „liberales Familientreffen“ und als “Veteranentreffen im Gaidar-Geist“. Dies war keinesfalls respektvoll gemeint. Nicht dies macht aber das Interessante dieser Veranstaltung, die von der Friedrich-Naumann-Stiftung, dem russischen Jegor-Gaidar-Forum und dem [...]

Die faulen Früchte der neoliberalen Revolution

Montag, den 5. Januar 2015

Nein, es ist nicht Merkel, die AfD und Pegida groß werden läßt. Das ist Ergebnis der neoliberalen Revolution, die unter Kohl (eigentlich schon Schmidt) langsam begann und dann unter Schröder mit den Hartz-Gesetzen (nicht nur Hartz IV) richtig Fahrt aufnahm. Wenn jetzt aus CDU/CSU geklagt wird, dass man rechtsextreme Anliegen nicht aufnehmen konnte, oder Zuwanderung [...]

Ukraine - Der Krieg der Oligarchen

Montag, den 2. Juni 2014

Da das Netz zwar nichts vergißt, aber auch schnelllebig ist, hier noch einmal der Verweis auf die Übersetzung eines Artikels von Boris Kargalickij, in dem er am 22. April den Versuch einer tiefergehenden Analyse der Entwicklungen in der Ukraine unternahm. Er verwies in dem Beitrag auf zwei wichtige Fragen: erstens auf den Fokus der Positionierung [...]

Kein Gut und kein Böse. Eine Parteinahme für eine der beteiligten Seiten ist unmöglich

Montag, den 24. März 2014

Im Economist fordert ein Autor, dass Obama endlich führen, nicht so sehr kooperieren solle. In der deutschen Politik findet das seine Entsprechung in einem Beitrag von Harald Martenstein im Tagesspiegel, in dem er LINKEN Neigungen zu Putin vorwirft. Die Autoren bewegen sich mehr oder weniger bewußt in einem alten Gut-Böse-Schema, das von eigenen Großmachtambitionen getrieben [...]

Bebel, Koalitionshoffnungen und Regierungsfähigkeiten

Sonntag, den 20. Oktober 2013

Nachdem nun die SPD, wenig überraschend, in die Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU geht, spricht man von Wahlbetrug und solchen Dingen. Das ist verwunderlich. Die gestrige heute-Show zeigte Müntefering in einer Rede vor einigen Jahren mit der herrlichen Sequenz, dass das Messen an Wahlversprechen unfair sei. So ist es, wenn man es auch nicht gut finden muss. [...]

Eine biographische Skizze zu Lenin

Sonntag, den 30. Juni 2013

In der Reihe Historische Miniaturen des Karl Dietz Verlages ist gerade eine biographische Skizze zu Lenin erscheinen. Bereits im Dezember 2012 publizierte der Verlag eine überarbeitete Übersetzung eines Aufsatzes von Angelica Balabanoff, einer zeitweiligen Kampfgefährtin, dann Kritikerin Lenins, der in ähnlicher Weise, wenn auch mit anderem biographischen Hintergrund, sich der Person zu nähern versucht . [...]

Owen, Fourier und Marx

Dienstag, den 14. Mai 2013

Gemeinhin stehen in der Traditionslinie der sich auf Marx berufenden Strömungen Owen, Fourier und andere nebeneinander. In der Realität standen sie gelegentlich miteinander aber auch in heftigem Streit. Owens heutiger Geburtstag soll Anlaß sein, auf diese interessante Auseinandersetzung kurz einzugehen.
An einer Stelle nur geht Marx auf die diese Differenz zwischen Fourier und Owen ein. In [...]

Rezension zu “E. Gajdar: Der Zusammenbruch des Imperiums. Lehren für das heutige Russland, Moskau 2012″

Dienstag, den 23. April 2013

Egor Gajdar war einer der Exponenten der Schocktherapie im Russland der ersten Hälfte der neunziger Jahre. Er steht bis heute für politische und konzeptionelle Linie der „Liberalen“, was in etwa der neoliberalen Strömung in anderen Weltregionen entspricht. Das sich Russland nach Aussagen verschiedener WissenschaftlerInnen immer in Extremen bewegt, repräsentiert er in extremer Weise den Glauben [...]

Mal wieder in Moskau

Montag, den 18. März 2013

Vier Jahre ist nun der letzte Besuch in Moskau her. Also erst einmal einen Rundgang dur Nichtpostkarten- und Postkartenmoskau machen. Man merkt das vor allem an der eigenen Sprechfähigkeit und daran, dass einem die gesprochene Sprache der einheimischen schrecklich schnell vorkommt. Und das man die Lage von Metroeingängen vergisst.
Ansonsten ist alles, wie es im [...]