Monatsarchiv für April 2009

Wie tief ist die Krise?

Mittwoch, den 29. April 2009

Nicht nur bei den Diskussionen um die Qualität von Gutachten der Konjunkturforschnungseinrichtungen, auch bei Bewertungen von Quartalszahlen oder eben auch bei Diskussionen um Alternativen spielt die Bewertung der Tiefe der Krise eine große Rolle. Jede positiv scheinende Nachricht wird gerne als „Licht am Ende des Tunnels“, als „Bodensatz“ oder ähnlich interpretiert – und dies schon [...]

Gehört: Benjamin Britten – War Requiem

Montag, den 27. April 2009

Am Sonntag brachte der Berliner Konzertchor gemeinsam mit weiteren Chören das War Requiem von Benjamin Britten zur Aufführung. Es war das beste Konzert, das ich bisher mit dem BKC gehört habe.
Britten schrieb dieses Werk zur Einweihung der neuen Kathedrale von Coventry – die alte war im Krieg zerstört und dann als Mahnmal konserviert worden.
Auch wenn [...]

Pro Reli – Indoktrinationsmaschine?

Sonntag, den 26. April 2009

Nach der Niederlage im Volksentscheid zieht Pro Reli weiter alle Register des Populismus. So wird immer wieder, sicher nicht justiziabel, behauptet, es gäbe keine Wahlfreiheit. Im Gegenteil. Die Berliner Regelung mit der Installierung eines offenen Faches Ethik macht eine Wahl überhaupt erst möglich. Das es den Kirchen dabei gar nicht um Freiheit geht, machten [...]

Institut für Gesellschaftsanalyse der RLS mit eigenem Blog

Donnerstag, den 23. April 2009

Seit ein paar Tagen hat das Institut für Gesellschaftsanalyse einen eigenen Blog unter http://ifg.rosalux.de/.
Bisher finden sich dort zwei Beiträge - Rainer Rilling berichtet über das Left Forum in New York, ich habe mit mit einem Beitrag “In der Krise zeigt sich, wie sehr Haushaltspolitik Politik ist” beteiligt.
Also, einfach mal dort vorbei schauen!

Marx zu Inflation und Deflation, Geldumlauf, Kredit etc.

Montag, den 13. April 2009

Beschäftigung mit Marx sollte kein Selbstzweck sein – das würde ihm nicht gerecht werden. Schon gar nicht sollte es darum gehen mit Gewalt nachzuweisen, dass er eben schon alles gesagt hat, was heute ist. Die Marxsche Kritik der Politischen Ökonomie ist keine Legitimationsideologie, auch wenn sie natürlich in ihrem wissenschaftlichen Gehalt politisches Handeln motiviert und [...]

Auf dass sich die Krise ins Unendliche verlängere…

Sonntag, den 12. April 2009

Im November 2008 schien es, als ob de Kapitalismus lernfähig sei. Im April 2009 zeigt sich, dass er ängstlich, aber nur beschränkt lernfähig ist. Resultante des Handelns weltweit ist, dass die Angst vor politischen Unruhen Antikrisenpolitik strukturiert: ob Deutschland mit Sozialstaat oder Russland mit einem nur rudimentären Sozialstaat – die Wahrung sozialer Stabilität ist eine [...]

Frühlingsmorgenaugenblicke

Donnerstag, den 9. April 2009

Einsichten

Dienstag, den 7. April 2009

Im Handelsblatt schreibt H. Dixon in Bezug auf die Frage der Anforderungen an das Eigenkapital von Banken (dieser Zusammenhang ist allerdings dabei nicht wichtig):
“Der Unterschied zwischen einem Notgroschen und variablen Kapitalquoten besteht nur in deren Präsentation. Wenn die Märkte vollkommen effizient funktionierten, dann würden beide Methoden zu demselben Ergebnis führen. Aber jeder weiß jetzt, dass [...]

Krise, Marx und die nicht aussterben wollenden “politischen Ökonomen”

Montag, den 6. April 2009

Geschichte wiederholt sich zwar nicht, aber manchmal erhellt ein Blick in die Geschichte doch Kontinuität von Ideologie.
In den Jahren 1856 bis 1858, in geringerem Maße auch 1859, befasste sich Karl Marx vor allem aus Gründen des Gelderwerbs mit der Analyse der damals ablaufenden Wirtschafts- und Finanzkrise. In einer Reihe von Artikeln für die New-York [...]

Krise in Russland und linke Diskussionen

Sonntag, den 5. April 2009

In den letzten Wochen hat Russland mit einer Reihe von Vorstößen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Krise auf internationaler Ebene auf sich aufmerksam gemacht: so wurde die Schaffung einer neuen Superwährung gefordert. Mitte März wurde in der Duma ein Antikrisenpaket vorgestellt, das wohl am 10. April dann endgültig verabschiedet werden soll. Gleichzeitig wurde berichtet, [...]