Monatsarchiv für Mai 2009

Spaltungen und Feindbilder

Sonntag, den 31. Mai 2009

Die Wirtschaftswoche vom 30.5.09 zeichnet uns ein Bild der „gespaltenen Gesellschaft“ in Deutschland. Nun ist die Botschaft der Spaltung als solche nicht neu, sogar durch die regierungsamtlichen und anderen Reichtums- und Armutsberichte hinreichend belegt, auch durch Untersuchungen internationaler Organisationen. Darum geht es der Wirtschaftswoche freilich nicht. Es heißt dort: „Die Wirtschaftskrise verdeutlicht die Ungleichheit in [...]

Wolkensonnenspiele

Mittwoch, den 27. Mai 2009

… aus früheren Parteiprogrammdiskussionen

Mittwoch, den 27. Mai 2009

„Es ist übrigens sicher, daß die Partei in der Schutzzollfrage dieselbe unklare und unentschiedene Haltung eingenommen hat wie bisher in fast allen praktisch gewordenen ökonomischen Fragen, z.B. bei den Reichseisenbahnen. Das kommt daher, daß die Parteiorgane, namentlich der »Vorwärts«, statt diese Frage gründlich zu diskutieren, sich mit Vorliebe auf die Konstruktion der zukünftigen Gesellschaftsordnung gelegt [...]

Bericht – Aufregung - und dann?

Sonntag, den 24. Mai 2009

Irgendwie spüren alle, dass es da etwas Bedrohliches geben könnte - Rauch am Horizont. Mit dem Armutsatlas hat der Paritätische zur richtigen Zeit das richtige Thema aufgerufen. Die Ergebnisse bringen keine wesentlich neuen Erkenntnisse – und genau das ist das erschreckende.
Bereits seit vielen Jahren wird in Sozial- und Armutsberichten die Tendenz zur Verfestigung und Ausweitung [...]

Überlegungen nach der DGB-Kundgebung

Montag, den 18. Mai 2009

Ich weiß, sie war ein großer Erfolg, oder aber ein schlimmes reformistisches Schauspiel – wie man eben will. Sie war aber Spiegel der Realität, man kann das ignorieren, oder eben als Gegebenheit für die Konzipierung von Politik akzeptieren. Letzteres sollte man tun. Aus meiner Sicht betrifft das folgende Punkte.

Was ist wichtiger – dass Selbstbild der Ärzteschaft oder das Wohl der Menschen?

Sonntag, den 17. Mai 2009

Nein, an den Äußerungen des Chefs der Bundesärztekammer ist nichts gut und menschlich.
Es ist bei weitem nicht das erste Mal, das Vertreter der Ärzteschaft unter dem Mantel der Kritik der Politik der Bundesregierung das Recht von PatientInnen auf eine umfassende Betreuung, unabhängig von Alter und anderen Bedingungen in Frage stellt. Derartige Äußerungen sind noch nicht [...]

Beschäftigungspolitik in Krisenzeiten

Dienstag, den 12. Mai 2009

Aus unserer Sicht ist ja eine „Politik neuer Vollbeschäftigung und guter Arbeit“ ein wichtiges Element einer linken Antikrisenpolitik. (siehe Diskussionsangebot „Die Krise des Finanzmarkt-Kapitalismus – Herausforderung für die Linke“ S.22)
Die Entwicklung der letzten Wochen bestätigt dies nachdrücklich. Die Frage, das und wie in der Krise Arbeitsplätze gesichert werden, wird sich in den nächsten Monaten zu [...]

Verschiedene Farben Grün - Mai in Marzahn

Samstag, den 9. Mai 2009

Don Quixotte de la Guttenberg

Samstag, den 9. Mai 2009

Mögen ihn auch die Menschen lieben (51 Prozent der Deutschen sind mit seiner Arbeit zufrieden) – Guttenberg ist und bleibt ein Ritter von der traurigen Gestalt. Ohne Opel zu besitzen weiß er schon, dass er eine Milliardenbürgschaft in die Zukunft des Unternehmens pumpen wird – und dass eine Staatsbeteiligung „betriebswirtschaftlich“ nicht funktionieren kann und [...]

Ich bin kein Puhdys-Fan

Donnerstag, den 7. Mai 2009

Gerade läuft im rbb ein Jubelbeitrag für die Puhdys. Ich bekenne es - die Zeit meiner Begeisterung ist damals schnell vorbei gewesen - die erste und vielleicht noch die zweite Platte, dann hatte sich das weitgehend erledigt. Ich halte Renft und dann später Karrussell bis heute für die besseren Bands in diesem Sektor. Das heute [...]