Monatsarchiv für Juni 2009

Krisenzwischenbilanz - update

Dienstag, den 30. Juni 2009

Innerhalb von wenigen Monaten wurden durch die herrschenden Eliten Weichen gestellt, die begonnen haben, ihre Folgewirkung zu entfalten, auch wenn kurzfristig eher gesellschaftliche Stabilität herrscht. Dazu gehören der zentrale Stellenwert des Projekts „Green New Deal“, der Kampf um den Umbau der Wirtschaftsstrukturen, die drastische Zunahme der Verschuldung, eine Revitalisierung des Finanzmarkt-Kapitalismus, die Schaffung von „Rettungsfonds“ [...]

Warum ist das fiktive Kapital FIKTIV?

Dienstag, den 30. Juni 2009

Vor einiger Zeit hat mich jemand gefragt, was eigentlich das Fiktive am fiktiven Kapital (bei Marx) sei. Dazu folgende Ansätze.
1. Was versteht Marx unter „fiktiv“?
„Repräsentanten nicht existierender Kapitale“(K3 S. 494)
„bloße Anweisungen auf Gold, die aber keine Selbstwerte sind“ (K3 S. 487)
„Ertrag, berechnet auf ein illusorisches Kapital“ (K3 S. 485)
2. „fiktiv“ – Synonyme: „gedacht“, „angeblich“, „scheinbar“
3. [...]

Und noch mehr bedrucktes Papier

Donnerstag, den 18. Juni 2009

Im vergangenen Jahr fand in der RLS eine Veranstaltung zu Fragen von Strategie und Taktik linker Bewegungen statt. Sie knüpfte an den von Rosa Luxemburg geprägten Terminus der “revolutionären Realpolitik” an. Die Beiträge sind nun in einem Sammelband beim Karl Dietz Verlag erschienen. Er trägt den Titel “Radikale Realpolitik. Plädoyer für eine andere Politik”. [...]

Private Rechtsform ungeeignet …

Mittwoch, den 17. Juni 2009

Am 18.06.09 wird im Bundestag in zweiter Lesung ein Antrag der Grünen zu “Rechtsklarheit und Transparenz schaffen – Öffentlichkeit von Aufsichtsratssitzungen kommunaler Gesellschaften bundesrechtlich eindeutig normieren“ behandelt. Die erste Lesung fand am 5.März statt. Für die Linksfraktion sprach Katrin Kunert ( siehe auch Plenarprotokoll 16/208 S. 22554) Das Protokoll vom 5. März ist vor allem [...]

Gerade erschienen…

Mittwoch, den 17. Juni 2009

… ist ein Sammelband zum Thema “Krise der Privatisierung - Rückkehr des Öffentlichen”. HerausgeberInnen des im Karl Dietz Verlag Berlin erschienen Bandes sind Mario Candeias, Rainer Rilling und Katharina Weise aus der RLS. In den nächsten Tagen wird der Text auch unter http://www.rosalux.de/cms/index.php?id=10107 verfügbar sein.
Zu den AutorInnen gehören Mario Candeias, Sabine Nuss, David [...]

Auf Stalins Spuren

Sonntag, den 14. Juni 2009

Betrachtet man die Geschichte der linken Seite der Krisentheorien, so zeigt sich eine interessante Sache. Die Losung „Kapitalismus ist Krise“ , also die mehr oder weniger bewusste Leugnung der Besonderheit der Zyklizität der Entwicklung der kapitalistischen Wirtschaft und eine entsprechende übersteigerte Zusammenbruchserwartung, findet ihre Entsprechung in den Auffassungen Stalins über die Entwicklungspotenziale des Kapitalismus nach [...]

Zwischenbilanz des Krisengeschehens: Neue Probleme, aber keine schlüssigen Lösungswege

Mittwoch, den 10. Juni 2009

Im Verlauf der letzten Monate haben sich die Widerspruchskonstellationen bezüglich der Strategien zur Beherrschung der Krise und ihrer Folgen verändert. Das kann auch nicht anders sein, da Wirtschaftskrisen der Natur der Sache nach äußerst zeitkritisch sind; d.h. Handeln oder Nichthandeln in einer Sache macht relativ schnell bestimmte Szenarien obsolet, bringt neue Zwänge hervor oder eröffnet [...]

Schwere Niederlage

Montag, den 8. Juni 2009

Auch wenn die Medien freundlich mit der LINKEN umgehen – die Wahlergebnisse vom 7.6. sind eine schwere Niederlage. Angesichts des Faktes, dass sie sich als neue bundesweite Partei konstituiert hat, die auch in vier westdeutschen Landesparlamenten vertreten ist, sollte man dieser Wahrheit nicht ausweichen. Auch auf EU-Ebene ist das Ergebnis einfach ein Desaster.
Zwar bleibt die [...]

Gleichgültigkeit bedeutet Katastrophe

Freitag, den 5. Juni 2009

Das Wahlergebnis in den Niederlanden zeigt, wohin die von nicht Wenigen, darunter auch Linken, geübte Gleichgültigkeit gegenüber den Europawahlen führt - mit möglicherweise 17 Prozent wird eine rechtsextreme Partei den zweiten Platz unter den angetretenen Parteien einnehmen. Voraussichtlich werden zwei linke Parteien auch einen leichten Zugewinn haben - von jeweils einem auf jeweils drei Sitze. [...]

Regenbogen - noch nicht ganz fertig

Donnerstag, den 4. Juni 2009

3. Juni am frühen Abend …